Bayerischer wald - Pension im Zellertal

 

Bayerischer Wald

 

 

Winter in Sankt Englmar Bayerischer Wald (800-1095 m ü.M.)

Sanfte Hügel und stattliche Berge kennzeichnen die Urlaubsregion Sankt Englmar, die zu vielfältigsten Aktivitäten und zur Erholung einlädt. Da glitzern Berge und Täler im weißen Kleid, da ächzen die Bäume unter ihrer schweren Last. Da ist die Luft klar und man riecht förmlich ihre Frische. St. Englmar ist eine der beliebtesten Skiregionen des Bayrischen Waldes.

 

 

Skifahren und Snowboarden

Skifahren BayerwaldDas Skigebiet Sankt Englmar Bayerischer Wald (zur Vergrößerung klicken Sie auf das Bild)
Es stehen 13 Skilifte (Schlepplifte) im Umkreis von 5 Kilometern in den Skigebieten Grün-Maibrunn (880 m), am Pröller-Ski-Dreieck (1048 m), am Predigtstuhl (1024 m) und in Sankt Englmar zur Verfügung. Mit insgesamt 12 km Abfahrten und einer Beförderung von 14.000 Personen pro Stunde zählt Sankt Englmar zu einem der führenden Wintersportorte des Bayerwaldes. Alle Altersgruppen, ob Kinder, Erwachsene und Senioren, finden leichte bis mittelschwere und gut gepflegte Abfahrten vor.

  • Skilifte: 13 Skilifte im Umkreis von 5 Kilometern
  • Abfahrt: bis zu 2,5 km Länge
  • Gesamtabfahrt: 12 km
  • Beförderungszahl: 14.000 Personen pro Stunde

Bayerwald SkigebietIn Sankt Englmar kann man fast Tag und Nacht "auf die Piste", denn das immer beliebter werdende Flutlichtskifahren ist auf allen Sankt Englmarer Skibergen - am Predigtstuhl, in Grün-Maibrunn und auch am Pröller - möglich. Auf 3 Kilometer Länge ist im Pröller-Skigebiet eine der modernsten und auch längsten Flutlichtanlagen des Bayrischen Waldes in Betrieb. Und damit der Winter in Sankt Englmar noch sicherer wird, wurde gleichzeitig eine Beschneiungsanlage für die Liftanlage Pröller I installiert.

Für die Snowboardakrobaten gibt es im Skigebiet Grün-Maibrunn eine 75 m lange Natur-Quarterpipe ebenfalls mit Beschneiungsanlage. Am Predigtstuhl-Skigebiet, wie auch im Skigebiet Grün-Maibrunn gibt es einen Fun Park mit Kicker und Rails für die jungen Skiakrobaten. Doch es geht noch spektakulärer: Wer sich fast schwerelos mit seinen Skiern oder Snowboards über die Schneefelder bewegen will, lässt sich von einem Gleitschirm ziehen. Snowkite heißt dieses absolute Insider-Wintervergnügen des Bayerischen Waldes in Bayern, das immer mehr Anhänger findet. Entsprechende Kurse werden von Profis angeboten.

  • Flutlicht: Montag bis Samstag von 19.00 bis 22.00 Uhr an allen Skiliften
  • Beschneiungsanlage: Pröller-Ski-Dreieck, Grün-Maibrunn
  • Natur-Quarterpipe: 75 m lang im Skigebiet Grün-Maibrunn
  • Fun Park: mit Kicker, Rails im Skigebiet am Predigtstuhl und in Grün-Maibrunn
  • Snowkite-Kurse: von Profis im ganzen Skigebiet
  • 4 Skischulen und Snowboardschule
  • Ski-, Schuh-, und Rodelverleih
  • Auskünfte erhalten Sie direkt bei den zuständigen Verkehrsämtern der Urlaubsgemeinde

 

 

Langlaufen in Sankt Englmar Bayrischer Wald

Langlaufen Bayerischer WaldAuch bei den Langläufern ist der Wintersportort Sankt Englmar ein Begriff: 10 Langlaufloipen mit 70 Kilometer Länge, alle doppelspurig gepflegt, führen durch eine traumhafte Winterlandschaft und bieten Loipenspaß für Jung und Alt. In verschiedenen Längen, von 1 km bis zu 16 km, stehen Loipen für Anfänger und anspruchsvollere Läufer bereit. Für die Skater gibt es eine 5 Kilometer lange Skating-Runde.

  • Loipen: 10 Langlaufloipen, alle doppelspurig, 1 Skating-Runde (5 Kilometer)
  • Loipenlängen: von 1 km bis zu 16 km
  • Gesamtlänge: 70 Kilometer

Hirschensteinloipe (mittel)

Langlaufloipen Bayerischer WaldDie Hirschensteinloipe ist hin und zurück 16 km lang, mit 2 Spuren maschinell gepflegt und kann in Rundkursen 8 km, 12 km und 16 Kilometer gelaufen werden. Die Loipe führt über den Hochwald (940-1.000 m) und teils freies Gelände. Nach ca. 6 km erreicht man die Gemarkung Ödwies (Unterkunftshaus - nicht bewirtschaftet) und es geht weiter auf dem Rundkurs rund um den Hirschenstein (Aussichtsturm), mit einer herrlichen Aussicht auf die Donauebene sowie den Vorderen Bayerischen Wald. Es geht wieder über Ödwies zurück zum Ausgangspunkt.

Bayr. Wald Hochwaldloipe (leicht)

Langlauf Karte Bayerischer WaldStart und Ziel ist am Hirschensteinweg, Ortsteil Predigtstuhl. Nach ca. 200 m zweigt die Hochwaldloipe rechts von der Hirschensteinloipe ab und führt auf einem Forstweg 1,5 Kilometer bis zu einer Wendeplatte. Von dort geht es auf gleicher Strecke wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Bayerwald Tannenbaumloipe (leicht)

Loipenplan Bayer. WaldAusgangspunkt der 3 km langen Rundkursloipe am Ortsausgang beim Sport- und Freizeitgelände am Tannenbaum. Am Start und Ziel sind Parkplätze vorhanden. Ideale Anfängerloipe auf einer Höhenlage von 800 m. Die Loipe führt über Wiesen und Jungwald, wobei sich der Ort mit einer schönen Ansicht präsentiert. Die Loipe wird doppelspurig gepflegt.

 

 

Winterwandern Bayer. Wald

Dem Winterwanderer bietet Sankt Englmar über 50 Kilometer geräumte und gewalzte Wanderwege an. Außerdem gibt es in Sankt Englmar ein wöchentlich zusammengestelltes Winterwanderprogramm, in dem geführte Wanderungen angeboten werden. Im Kurpark Sankt Englmar findet der Gast an die 2 km geräumte und gewalzte Spazierwege, die zum Teil auch abends beleuchtet sind.

  • Winterwanderprogramm: Fackelwanderung, Rutscherl(Snow-Glider)-Wanderung, Taschenlampenwanderung, Schneeschuhwanderung
  • Winterwanderwege: 50 Kilometer

Winterwanderweg "Weiße Marter" (4 km)

Südlich gelegen - Ausgangspunkt Ortsende am neuen Friedhof (Parkplatz) - entlang am Fahrweg über Staudenau zur Weißen Marter (Waldkapelle) - Verlängerung über Meinstorfer Kapelle - Hilm und zurück nach Sankt Englmar.

Wanderweg Sankt Englmar - Glashütt - Hilm (10 km)

Südöstlich gelegen - Ausgangspunkt Ort Glashütter Straße nach Glashütt (Einkehrmöglichkeit: Gasthof Buglhof) oder Ausgangspunkt Ortsteil Predigtstuhl oberhalb von Hochwald-Klinik nach Glashütt (Einkehrmöglichkeit: Wirtshaus "Zum Waldcafe") weiter über Schullandheim - am Fuße des Knogl entlang - Dachsberg - Ortseingang Rettenbach (Einkehrmöglichkeit: Romantik Hotel Gut Schmelmerhof) - weiter auf der Fahrstraße bis zur Bushaltestelle Rettenbach (Einkehrmöglichkeit: Gasthof "Zum Hirschenstein") - Kreisstraße überqueren und auf Wanderweg nach Hilm - ab hier entweder über Tannenbaum oder über Meinstorf möglich zurück nach Sankt Englmar Bayerwald.

Schneeschuhwandern Bayerischer Wald

Für Schneeschuh-Touren im Bayerischen Wald benötigt man keine besondere Ausbildung oder Fähigkeiten. Allerdings ist es angeraten, die erste Tour mit einem ausgebildeten Führer zu unternehmen, um die Natur, Geländeorientierung und körperliche Fitness richtig einzuschätzen. Auch in Punkto Naturschutz gilt es bei den Winter-Touren des Bayerischen Waldes ein paar Dinge zu berücksichtigen: Schutzgebiete oder Ruhezonen für Wildtiere sollten unbedingt gemieden werden und wenn möglich, sollte man in Waldgebieten auf Forst- und Wanderwegen bleiben und nicht einfach kreuz und quer den Wald durchstreifen.

Gerade die Ferienregion Bayer. Wald hat ein großes Angebot an Schneeschuh-Touren zu bieten. Mit dem großen Vorteil, dass diese Region absolut frei von Lawinengefahr ist. Auch Sankt Englmar bietet mit seinen Hausbergen Pröller, Predigtstuhl und Hirschenstein ideale Voraussetzungen für eine zünftige Schneeschuh-Wanderung. Es locken herrliche Aussichten, unberührte Schneefelder oder einsame Waldpfade.

Weitere Infos erhalten Sie direkt beim Fremdenverkehrsamt der jeweiligen Urlaubsgemeinde.

 

 

Daten und Fakten

Adresse für weitere Infos

  • Schneetelefon: Tel. 09965/19750, tägl. ab 8.30 Uhr ab Mitte Dezember

Anfahrtsbeschreibung

  • Aus Richtung München: Auf der A92 bis Deggendorf, dann A3 Richtung Regensburg, Ausfahrt Schwarzach oder Bogen Richtung Sankt Englmar ( ca. 15 km).
  • Aus Richtung Nürnberg / Regensburg: A3 Richtung Passau Ausfahrt Bogen oder Schwarzach Richtung Sankt Englmar Bayr. Wald ( ca. 15 km).

Anfahrtsskizze Bayrischer Wald 




 

 

Hinweis: Alle Infos werden präsentiert von Tourismus - Marketing Bayerwald. Änderungen bzw. Aktualisierungen können eingereicht werden bei der Tourismuswerbung des Bayerischen Waldes in Niederbayern. Texte, Bilder und Daten ohne Gewähr (Red. Bayern).