Bayerischer wald - Pension im Zellertal

 

Wandern im Bayerischen Wald Historischer Wanderweg Goldener Steig

 

 

Goldener Steig Wanderweg im Bayer. Wald

Wanderwege des Historischen Goldenen Steigs im Bayer. WaldEiner der bedeutendsten Wanderwege durch den Bayr. Wald ist der Wanderweg Goldener Steig. Heute zählt er zu den Historischen Wanderwegen Bayerns. Schon vor 1000 Jahren wurde auf diesen Wegen das wertvolle Salz und Südwaren auf Packpferden von Passau ins benachbarte Böhmen transportiert.

Die Säumer, wie die Transporteure mit ihren Packpferden genannt wurden waren zum größten teil Bauern, welche nach der Ernte oder im Winter sich durch diese Arbeit ein Zubrot verdienten. Auf ihrer Rückreise transportierten Getreide und andere Lebensmittel wieder nach Passau. Da diese Reise durch den Böhmischen und Bayerischen Wald nicht ganz ungefährlich war schloss man sich in Gruppen zusammen. Den ein bewaffneter Begleitschutz war zu teuer.

Mit dem Namen “Goldener Steig“ bezeichnet man drei alte Saumwege welche zu den bedeutendsten mittelalterlichen Handelswegen zählten. Heute sind diese Wege Wanderwege vom Bayerischen Wald nach Böhmen oder umgekehrt.

 

 

Streckenübersicht Goldener Steig in Ostbayern

Erster Teil des Historischen Wanderwegs Goldeneer SteigDer Gemeinsame Teil der drei "Goldener Steig" - Wege, also die Historische Strecke von Passau nach Röhrnbach ist heute ist für den Wanderer unattraktiv. Wer aber diesen Teil des Bayr. Wald auch nicht auslassen möchte, kann mit dem Pandurensteig durch das romantische Ilztal bis nach Fürsteneck wandern. Von hier aus führt das Salzsäumersymbol nach Röhrnbach. Wanderungstrecke von Passau bis nach Röhrnbach ca. 27 Kilometer, Zeitansatz ca. 6 Std..

Prachatitzer Weg Streckentteil des Goldenen Steigs im Bayer. WaldPrachatitzer Weg ( Unterer Goldener Steig )
Der erste der drei Steige ist der Parchatitzer Weg auf Ihm zogen im 16. Jahrhundert bis zu 1200 Pferde mit 150 kg beladen von Passau über Straßkirchen, Außernbrünst, Waldkirchen, Grainet, Bischofsreut und Wallern nach Prachatitz. Wegstrecke von Röhrnbach nach Prachatitz ca. 59 Kilometer, Zeitansatz ca. 16 Std..

Winterberger Steig Streckenteil der Historischen Goldenen Steigs in BayernWinterberger Steig (Mittlerer Goldener Steig)
Der Winterberger Steig verläuft von Bruckmühl bei Röhrnbach über Hinterschmiding, Herzogsreut und Obermoldau bis nach Winterberg. Der erste Teil dieser Etappe führt durch die Hügellandschaft, dann erfolgt die Überquerung des Grenzlandes. Der letzte Teil führt durch das Tal der Warmen Moldau. Gesamt ca. 54 km, Zeitansatz ca. 16 Std..

Bergreichensteiner Weg Steilstück des Goldenen Steigs im Bayr. WaldBergreichensteiner Weg (Oberer Goldener Steig)
Der letzte der drei historischen Steige führt von Röhrnbach vorbei an Freyung, Mauth, Finsterau. Dieser historische Wanderweg gabelt sich kurz nach Röhrnbach im Bayerischen Wald. Die westliche Variante führt über Kumreut und verläuft ausschließlich auf Straßen, die östliche über Harsdorf auf Waldpfaden. Streckenführung ca. 30 km, Zeitansatz ca. 9 Std..

 

 

"Guldenstrass" Teilstrecke des historischen Goldenen Steiges

Guldenstrass Historische Goldene SteigeDer ehemalige Konkurrenzweg des Goldenen Steigs war die "Guldenstrass". Heute zählt dieser Wanderweg zu den Historischen Goldenen Steigen. Der Wanderpfad führt von Fürsteneck bis zum Lusen im Bayerischen Wald. Von der hügeligen Wiesenlandschaft des Iltztals aus geht es nach Grafenau, durch den Nationalpark Bayerischer Wald, St. Oswald bis nach Waldhäuser. Gesamt der Strecke sind ca. 40 Kilometer, Zeitansatz ca. 10 Std..

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Freizeitangebot wurde gefördert durch die Europäische Union und die Industrie- und Handelskammer Passau sowie die Wellnesshotels Bayern

V.i.S.d.P. - Verantwortlich für Texte, Bilder und Grafiken: PUTZWERBUNG Tourismus-Marketing Bayer. Wald. Bei Änderungswünschen zum Inhalt wenden Sie sich direkt an die Touristikwerbung des Bayerischen Waldes in Bayern. Trotz sorgfältiger Redaktion können wir keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen (Red. Niederbayern).